ambulantes rehazentrum bautzen ambulante rehabilitation

Qualitätssicherung

Berichte zur Reha-Qualitätssicherung der Deutschen Rentenversicherung

Rehabilitandenbefragung

Die Zufriedenheit der Patienten mit der Rehabilitation und der subjektiv eingeschätzte Reha-Erfolg sind wichtige Indikatoren der Behandlungsqualität. Von April 2012 bis September 2013 wurden insgesamt 32706 Rehabilitanden aus 311 Einrichtungen dazu durch die DRV Bund befragt. Aus unserer Einrichtung waren es 132 Rehabilitanden.

Die durchschnittliche Rehabilitandenzufriedenheit in allen orthopädischen Rehaeinrichtungen betrug 1,9. In unserer Einrichtung erreichten wir ebenfalls die Note 1,9.

Rehabilitandenbefragung - Bericht 2014

Sozialmedizinischer Verlauf 2 Jahre nach Rehabilitation

In diesem Bericht wird dargestellt, wie viel Prozent der Rehabilitanden 2 Jahre nach der Rehabilitation noch im Erwerbsleben stehen. Hierfür wurden 312319 Rehabilitanden untersucht. Aus unserer Einrichtung wurden 433 Rehabilitanden ausgewählt. 89 Prozent aller Rehabilitanden waren 2 Jahre nach der Reha noch im Erwerbsleben.

In unserer Einrichtung betrug die Quote 92 Prozent. Die Schlussfolgerung lautet: Rehabilitation ist nachhaltig und wirkt.

Sozialmedizinischer Verlauf 2 Jahre nach Rehabilitation - Bericht 2014

Therapeutische Versorgung (KTL)

Die Dokumentation des therapeutischen Geschehens während der Rehabilitation erfolgt nach der „Klassifikation therapeutischer Leistungen in der medizinischen Rehabilitation“ (KTL). Im Bericht wurden die Leistungsmenge, Leistungsdauer und Leistungsverteilung bewertet und ein Gesamt-Qualitätspunktwert für die therapeutische Versorgung der Einrichtung ermittelt. Maximal waren100 Qualitätspunkte erreichbar.

Das Rehabilitation- und Therapiezentrum Bautzen erreichte 94,8 Qualitätspunkte. Darauf sind wir sehr stolz. Der Durchschnitt aller 382 Orthopädischen Rehaeinrichtungen in ganz Deutschland lag bei 85,2 Qualitätspunkten.

Therapeutische Versorgung (KTL) - Bericht 2014